· 

Center Park Bostalsee - der ultimative Familien Test

Was für eine Überraschung! Weil Papi immer im tristen November Geburtstag hat, hat Mami sich dieses Mal etwas ganz besonderes einfallen lassen: ein langes Familien-Wochenede im Center Park Bostalsee in Nohfelden / Saarland. Wir sind eingetaucht in die Welt der standardisierten Ferienhäuser, des zentralen Platzes in Forms des Market Dome, eines tollen Erlebnis-Schwimmbads, Streichelzoos, Kletterparcous und eines tollen Sees als Hauptgastgeber. Was und wie wir es vorgefunden haben und ob wir einen Besuch im Center Park Bostalsee empfehlen können, berichten wir in diesem Artikel. Wie gewohnt enthält er auch ein ausführliches maximalplanet-Test-Video auf unserem YouTube-Kanal...

Unser Wochenend-Ausflug in den Center Park Bostalsee

Wie es dazu kam:

Da die Buchung des verlängerten Familien-Wochenendes im Center Park Bostalsee eine Überraschung für Papi war, kann dieser über die Modalitäten der Buchung und des Preises kaum etwas sagen. Zum Zeitpunkt der Buchung gestaltete es sich allerdings finanziell günstiger das Paket "Freitag bis Montag" (Haustyp "Premium") zu buchen anstatt nur das "Wochenend-Paket". Dass wir dennoch bereits Sonntag-Nachmittag anstatt Montag-früh abgereist sind, konnte uns keiner verwehren.

Anfahrt und Check-in Center Park Bostalsee

Wer den Center Park Bostalsee gebucht hat und mit dem Auto anreist, wird als letzte Autobahn vermutlich die A62 nutzen und die Ausfahrt "3 Nohfelden-Türkismühle" nehmen. Danach sind es nur noch wenige Fahrminuten bis zum Parkeingang. Dort angelangt hat man je nachdem, ob man schon einen online-checkin vorgenommen hat, die Möglichkeit an der Rezeption einzuchecken, oder aber mit den vorhandenen Unterlagen im drive-in-Verfahren zur entsprechenden Schranke vorzufahren. Wir wählten die zweite Variante und alles klappte schnell und reibungslos: Außerhalb der Hauptsaison waren am Freitag-Nachmittag nur 3 Autos vor uns und die Mitarbeiterin an der Schranke benötigte jeweils maximal 1 Minute für die Begrüßung und Einweisung: anhand des Check-in-Codes bekommt man direkt seine kompletten Unterlagen, Eintrittskarten, 2 Hausschlüssel, Parkplan, Parkausweis und eine kurze Einweisung wo man als nächstes hinfahren soll. Danach geht´s dann zur Haupt-Schranke, wo man detailliert gesagt bekommt, wo man innerhalb des Parks hinfahren soll. Je nach Lage des Hauses dauert es dann noch 2-5 Minuten und man steht vor der "eigenen" Tür.

Fazit: Anfahrt und Abfertigung (in der Nebensaison!) sehr reibungslos und schnell!

Video: Schaut mit uns in den Center Park Bostalsee!

In diesem knapp über 10-minütigen Video stellen wir Euch die Ausstattung der Ferienhäuser (Haustyp "Premium") ausführlich vor. Danach beleuchten wir die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten indoo (Market Dome) sowie outdoor. Wir müssen allerdings dazusagen, dass wir Mitte November da waren und die außen-Möglichkeiten nicht einmal im Bruchteil ausgenutzt haben.

Wie immer gibt es nützliche Tips, Tricks und Einblicke! Viel Spaß - und gerne Rückfragen, wenn ihr möchtet!

Für weitere Videos besucht und abonniert einfach unseren YouTube-Kanal

Subjektive Pros und Contras Center Park Bostalsee

Pro

  • Problemlose Anfahrt über die Autobahn plus kurz Landstraße
  • toll gelegen am riesigen Bostalsee mit unzähligen Freizeitmöglichkeiten
  • gute Ausschilderung innerhalb des Parks (sowohl für KFZ als auch Fußgänger)
  • Market Dome enthält einen Supermarkt mit fairen Preisen (nicht wesentlich teurer als draußen)
  • Market Dome enthält mehrere Restaurants - faire Preise - wenn man nicht kochen möchte
  • Schwimmbad "Aqua Mundo" super toll auf Kinder mit Familien zugeschnitten und äußerst wenig Chlor im Wasser

Contra

  • alles hat seinen Preis: ein Aufenthalt in der Hauptsaison ohne Rabatte und Vergünstigungen generiert schnell Kosten, die sich mit einer Flugreise ins Ausland vergleichen lassen
  • Bei der Buchung beachten, dass der Park sehr "weitläufig" sein kann: wer ein Haus der 600er und 700er Hausnummer hat, muss mit langen Fußwegen bis zum Market Dome rechnen. Dafür hat man in dieser Ecke des parks aber vermutlich mehr Ruhe!?

Subjektive Pros und Contras der Ferienhäuser

Pro

  • Gut ausgestattete Küche ermöglicht kostengünstige Selbstversorgung auch über mehrere Tage hinweg
  • massives und ordentliches Kinderbett
  • Fallschutzgitter an der Treppe vom OG ins EG
  • Trotz jahrelanger intensiver Nutzung der Häuser wirken sie nicht „verwohnt“. Dies dürfte der Wahl an relativ hochwertigen Materialien und Gerätschaften geschuldet sein. Zusätzlich zur Funktionalität sind die Häuschen auch recht nett und abwechslungsreich gestaltet, sodass man sich schnell wie zuhause fühlt
  • Heizung funktioniert in allen Zimmern sehr gut und ist einfach zu bedinen über 2 Knöpfe (+ und  -)

  • zusätzliche Besenkammer mit Putzutensilien, Wäscheständer und Einkaufs-Trolley

  • Wer es braucht findet sowohl TV, Stereoanlage und ein paar Bücher im Haus (je nach Kategorie)

Contra

 

  • Baby/Kleinkinderbett vorhanden, jedoch nur "große" Bettwäsche (falls hinzugebucht)
  • Internetzugang im Haus und im Market Dome pro Tag 30 min Gratis, danach 5 € pro Tag kostenpflichtig
  • Wer ein Haus hat, das nahe zum Market Dome steht, hat vermutlich kurze Wege, aber auch ggf. viele vorbeilaufende Passanten zum Market Dome hin.
  • Tip: je "höher" die Häuser (bspw. 300er Hausnummer) desto weiter, aber desto toller der Ausblick über den See

Was in Küche und Haus fehlt (Haustyp "Premium") / was man gerne vergisst

Wie im Video zu sehen, ist die Küche im generellen sehr gut mit Gerätschaften sowie Besteck und sontigem ausgestattet. Hier dennoch einige kleine Hinweise, die das Küchen-Leben leichter machen:

  • Bereitgestellt werden lediglich 1 Küchenhandtuch und ein grobes Handtuch (bspw. fürs Gäste-WC). Bringt Euch besser noch 1-2 Küchentücher und weitere Handtücher mit, dann seid ihr auf der sicheren Seite

  • (Bade)Handtücher im generellen (kann man ggf. gegen zusätzliche Gebühr hinzubuchen?) sind im Standard-Paket nicht vorhanden. Also dran denken und selbst mitbringen!
  • Auch das Vorhandensein von Bettwäsche (blanko oder bereits aufgezogen) ist abhängig vom Haus-Paket das man bucht. Hier besonders aufpassen, sonst wird´s nachts frisch!
  • Es erwartet Euch keine Seife im Bad und kein Spülmittel in der Küche, dafür aber Spülmaschinen-Tabs (3 Stück, sofern SpüMa vorhanden)
  • Es gibt kein Abtropf-Gestell an der Spüle
  • Es gibt ein Ceran-Kochfeld, aber darunter keinen "großen" Backofen wie man ih von zuhause kennt. Ein kleiner Grill ist in der Mikrowelle integriert. Brötchen Aufbacken etc. dürfte hier jedoch schwer werden

Fotogalerie Besuch im Center Park Bostalsee Nohfelden Saarland


Parken, Anfahrt und Karte Center Park Bostalsee / Nohfelden, Saarland

  • Anreise mit PKW: wie oben beschrieben sehr problemlos
  • Anreise mit ÖPNV (=Bus): soweit recherchiert, ist dies durchaus möglich. Jedoch stellt sich die Frage, ob man Kind und Kegel plus Ferien-Gepäck im öffentlichen Bus herankarren möchte. Der Bus eignet sich wohl eher für Tagesgäste des Sees und des Schwimmbades aus der näheren Umgebung

Fazit: Lohnt sich ein Besuch im Center Park Bostalsee?

 

Diese Frage beantworten wir mit einem klaren JA:

  • Mit einer Anfahrt von 150 - 200 km - was unserer Herkunft zwischen den Ballungsräumen Rhein-Neckar und Rhein-Main in etwa entspricht - lohnt sich bereits die Anreise für ein (verlängertes) Wochenende
  • Abfertigung und Ankommen sind strukturiert geregelt, weshalb man schnell sein Häuschen beziehen und der Urlaub beginnen kann
  • Die Freizeitmöglichkeiten des Sees und des Center Parks sind (vor allem im Sommer) schier unerschöpflich
  • Die Häuser und der Market Dome sind super durchdacht und genau auf die Zielgruppe Familien (mit kleinen) Kindern zugeschnitten. (Reifere, kinderlose Paare und Kinderhasser dürften sich angesichts dieser Übermacht ggf. fehl am Platz fühlen)
  • Lage der Häuschen: niedrige Nummern sehr nah zum Market Dome aber ggf. viel Publikumsverkehr am eigenen Häuschen. 200er Nummern bereits in der ersten Anhöhe des Hangs = mehrere Treppen, dafür aber tolle Aussicht (im Winter, wenn Bäume unbelaubt!). 300er Häuschen = noch höher = noch mehr Treppen, aber auch sehr toller Ausblick. 600er und 700er Häuschen in einem entlegenen Teil des Center Parks mit recht langer Wegstrecke zum Market Dome / Zentraler Strand etc. dafür jedoch eher ruhig undd ohne viel Publikumsverkehr
  • Market Dome: auf engster Fläche unglaublich toll und detailreich gestalteter Multi-Komplex mit zentraler Rezeption, Zugang zum Schwimmbad, verschiedenen Themen-Restaurants, Indoor-Spielplatz, Supermarkt, Bowlingbahn, Spielhalle, Billardtischen, indoor-Minigolf uvm.

 

Viel Spaß beim Kofferpacken!!!

Wer Fragen oder Anmerkungen hat, hämmert sie uns einfach in die Kommentare unter dem Artikel :-)

 

Ein Beitrag von Matthias.

Erfahre hier mehr über ihn oder folge

@maximal_daddy auf Instagram


Weitere Freizeittips im Südwesten


Kommentar schreiben

Kommentare: 0